IV 66/68

Das ausgereifte Fenstersystem.

System IV 66 N

Hochwertiges Profil der Spitzenklasse aus lamelliertem Holz mit einer Bautiefe von 66 mm oder 78 mm in Flügel und Blendrahmen. Hier sorgt die umlaufende Druckdichtung für hohe Schlagregen- und Winddichtigkeit. Natürliches Holz, mit einer edlen, glatten Oberfläche. Die Eckverbindungen der Flügel- und Blendrahmen werden präzise auf Schlitz und Zapfen gearbeitet. Setzpfosten werden mit Dübelverbindungen, Hirnholzverbindungen mit Verzahnung aufwändig verleimt

  • Die Oberflächenbehandlung
  • Der optimale Witterungsschutz für Holzfenster und -haustüren ist die Oberflächenbehandlung. Getrennt durchlaufen die Fenster und Haustüren vier Stufen:
  • Die Imprägnierung
  • Eine ölige Substanz wird zum Schutz vor Feuchtigkeit, Bläue und Pilzbefall aufgetragen und zieht tief in das Holz ein.
  • Die Grundierung
  • Mit dem Auftrag der Grundierung wird die Farbgebung vorbereitet. Farbgebende, lichtechte und witterungsbeständige Pigmente schützen das Holz vor UV-Bestrahlung.
  • Der Füllgrund
  • Zum Schutz von besonders gefährdeten Bereichen sowie zum Füllen der Poren wird der Füllgrund aufgetragen.
  • Die Farb-Endbehandlung
  • Schließlich wird der Decklack (auf Acrylbasis) aufgetragen und gibt dem Holzfenster eine härtere Endoberfläche. Viele Farbgestaltungswünsche sind möglich.